…ob es zauberhaft war, als ich im März ’72 geboren wurde, ist eher fraglich – aber ich bin es. So steht es zumindest in meinem Personalausweis.

Mit der Zauberei bin ich schon sehr früh in Berührung gekommen – und zwar über den Quelle-Katalog, in dem es damals einen Zauberkasten gab, den ich jedoch nie bekam – so blieb die Zauberei eine Faszination, die ich aus Sicht des Publikums erleben durfte – oder musste.

Erst viele (!) Jahre später – genau 2018 – kam es durch ein Erlebnis bei einer Hochzeit zu einem einschneidenden Erlebnis. Ein Trick, den ich in keinerlei Hinsicht verstehen konnte. Dass ich nicht mehr ganz nüchtern war (… hallo!! Es war eine Hochzeit!!) ist vielleicht zweitrangig. Es war klar, ich musste wissen, was dieser Gast – der nebenher zauberte – da machte. Und ein anderer Freund, der in seiner Jugend recht professionell zauberte, meinte dann noch, warum ich denn meinen alten Traum nicht realisieren würde…

Und so habe ich in der Woche nach der Hochzeit gelernt, wo es denn was zu kaufen gibt, wo man Know-How her bekommt… Und durch eine vorlaute Meldung, dass ich ja bei einem Geburtstag was tun könnte, hatte ich meinen ersten Auftritt vor über 60 Zuschauern… Der Rausch des Auftritts war so groß, dass klar war: MEINE WELT!

Ich danke Allen, die mich auf den ersten Schritten bis heute unterstützt haben – ich bin dabei, mich neu zu entdecken!